spacer spacer
Aktuelles
 

Wissenswertes über die Ausfachung

Lehmsteinausfachung & Verputzung an einem alten Bauernhaus

Wer ein Fachwerkhaus betrachtet, der schaut in der Regel zunächst auf die markante Holzkonstruktion. Den Füllungen zwischen dem hölzernen Ständerwerk wird demgegenüber deutlich weniger Beachtung geschenkt.

Für die Funktion der Häuser, für Raumbildung, Wetterschutz und Isolation, sind die Gefache aber von entscheidender Bedeutung.

Grundsätzlich zu unterscheiden sind Ausfachungen mit Sichtmauerwerk von solchen, die verputzt sind.

Beim Sichtmauerwerk kommen vor allem Ziegelsteine zum Einsatz. In manchen Regionen wurden die Gefache früher aber auch mit Bruchsteinen geschlossen.

Putzgefache bestehen traditionell aus einem Trägerwerk, auf das erst ein Lehm- und dann ein schützender Kalkputz aufgebracht wird. Als Putzgrund wurde früher entweder ein hölzernes Flechtwerk oder eine Ausmauerung mit Lehmsteinen genutzt. Letzteres ist auch heute die gängige Methode.

In dieser Rubrikerfahren Sie Näheres über:

Aktuelles Ende